loader

18 Day Bike Tour

Come with us on an adventure of a lifetime. Experience our beautiful country from the seat of your mountain bike


18 Day Bike Tour

This is the longest cycle tour and includes almost all the must see places in the southern and northern Namib Desert, Etosha National Park and central Namibia. On this tour we travel south over the escarpment at Spreetshoogte down into the Namib Desert . We cycle to Sesriem and Sossusvlei where we also visit the Elim Dune and Sesriem Canyon . Through the sand seas of the southern Namib we travel into the Gaub and Kuiseb Canyons on our way to the isolated granite inselberg called Blutkoppe . Blutkoppe lies in the Namib Naukluft Park east of Swakopmund and is particularly special to cycle and walk. From here we travel to

After leaving Swakopmund, we cycle into the ragged moon landscapes of the Swakop River and surrounding “ badlands” . The route is dotted with exotic desert adapted Flora, including the Welwitschia, Nara and Lithops. We travel inland to the Matterhorn of Namibia, the huge granite inselberg called Spitzkoppe , a special area to cycle. From Spitzkoppe the tour takes us through Uis and along the southern side of the impressive Brandberg Massif , Namibia's highest mountain at almost 2600 meters above sea level. We cycle the “ Welwitschia Highway ” on our way to the out of way Save the Rhino Camp on the Ugab River . The geologically interesting folds of the ancient Damara mountain building event make for extreme and enjoyable cycling routes. The area is well known for it's desert adapted elephants and cycling next to these giants of the desert is not guaranteed but quite possible. We travel up a ragged side canyon up onto the expanses of the typical Damaraland steppes . The area around Gai-ais spring is the stomping ground of Hartmann's Mountain Zebra, Springbok, Oryx, Ostriches and many other wild animals and interesting birds. On our way Back to civilization, we visit our own private petrified forest, cycle past Doros Crater and the petrified dune landscapes of the millions of years old Karoo Landscape, to our comfortable lodge at Twyfelfontein.

From Twyfelfontein, we cycle onto the Palmwag concession where we should encounter many different species of wild animals. The bizarre and unique flora is captivating and beautiful. The landscapes are of a long ago lava flow that has created a unique stone desert filled with many small mountains. This area is home to the famous free roaming black rhinocerous that are increasing their numbers in this lovely nature area. On our way to Etosha, we travel up the Grootberg Pass and through Kamanjab and it's surrounds. We arrive at the Etosha National Park where we spend 2 days on game drives viewing large amounts of interesting wild animals and birds, including elephants and sometimes lions. On our way back to Windhoek we spend the last night camping at the famous Okonjima wildlife sanctuary, home of the Africat Foundation. On this lovely game farm, we have the opportunity to find out more about and see many of the big cats found in Namibia. The tour ends in Windhoek.


18 Tage Bike Tour

Dieses Programm bietet die längste Bike Tour an und schliesst fasst alle Sehenswürdigkeiten im Süden und Norden Namibias ein, sowie die Namib Wüste, den Etoscha Nationalpark und das zentrale Namibia. Die Tour führt zuerst Richtung Süden ueber den Steilabbruch bei Spreetshoogte und hinunter zur Namib Wüste. Weiter gehts nach Sesriem und Sossusvlei, wo wir nebst den höchsten Sanddünen der Welt auch die Elim Düne und den Sesriem Canyon besichtigen. Die Reise führt weiter durch die Sandmeere der südlichen Namib in die Gaub und Kuiseb Schluchten auf dem Wege zum abgelegenen Granit Inselberg Blutkuppe. Dieser Berg liegt im Namib Naukluft Park, östlich von Swakopmund, und bietet besonders beeindruckende Spazier- und Radwege. Nächstes Ziel ist Swakopmund, wo wir zwei Tage verweilen.

Nach unserem Abschied von Swakopmund fahren wir in die Mondlandschaft des Swakop Flusses und die umliegenden wilden Landschaften. Die Route bietet die Begegnung mit der exotischen Pflanzenwelt der Wüste, wie Welwitschia, Nara und Lithops. Weiter geht es ins Inland zum “Matterhorn” Namibias: des riesigen Inselbergs Spitzkoppe. Ihre unmittelbare Umgebung bietet ein unvergessliches Biking Erlebnis. Von der Spitzkoppe aus führt die Tour via Uis und entlang der südlichen Seite des eindrucksvollen Brandberg Massivs, höchster Berg Namibias (2600 M.ü.M.). Per Rad geht es weiter auf der “Welwitschia Highway” in Richtung des abgelegenen “Save the Rhino Camp” am Ugab Flussbett. Die geologisch hochinteressanten Falten der uralten Damara Berg Formation bieten extreme und aufregende Radfahrmöglichkeiten. Nicht garantiert – aber möglich – ist hier die Begegnung im Sattel mit den bekannten, aber seltenen Wüstenelefanten. Die Tour führt weiter durch eine wilde Schlucht bis hoch auf die Flächen der typischen Damaraland Steppe. In der Umgebung der Gai-Ais Quelle ist der Lieblingsaufenthaltsort des Hartmann Bergzebras sowie von Herden von Springböcken, Oryx Antilopen, Strausse und vielen anderen Tieren und interessanten Vogelarten. Auf dem Weg zurück in die Zivilation sehen wir versteinerte Baumstämme und fahren am Doros Krater vorbei zu den Sandstein Formationen der millionenalten Karoo Landschaft bis zu unserer komfortablen Lodge bei Twyfelfontein.

Weiter gehts es zur Palmwag Konzession. Hier gibt es viele Wildarten. Die bizarre und aussergewöhnliche Flora ist bezaubernd und wunderschön. Die Landschaft wurde durch uralten Lavafluss geformt, welcher eine einmalige Steinwüste gebildet hat, die viele kleine Berge und Hügel enthält. Hier befindet sich auch die Heimat der berühmten, sich in freier Wildbahn aufhaltenden, schwarzen Nashörner, welche sich in dieser überwältigenden Natur vermehren. Auf dem Wege zum Etoscha Nationalpark fahren wir über den Grootberg Pass und weiter nach Kamanjab. Nach Ankunft im Etoscha Park verbringen wir zwei Tage mit Pirschfahrten zur Wildbesichtigung vieler interessanter Tiere in freier Wildbahn – auch des öfteren Elefanten und Löwen -, sowie zur Beobachtung einheimischer grosser und kleiner Vögel. Die letzte Nacht auf dem Rückweg nach Windhoek ist beim Waterberg geplant. Diese Gegend erhält mehr Regen als die umliegende Savanna und beherbergt aus diesem Grund eine Vielfalt interessanter Fauna und Flora. Die Tour endet in Windhoek.


Contact Andrew

Have some questions or just need more information? Contact andrew Below